Paris – dritte Etappe unserer Frankreich Tour

Deal gefunden am: 27.September 2018   /   geschrieben von:

Paris – dritte Etappe unserer Frankreich Tour

Paris ist auf unserer Frankreich Tour die dritte und letzte Etappe. Auf die Stadt der Liebe, Mode, Kultur und Kultur haben wir uns sehr gefreut. Unzählige Fotos, Videos und Berichte haben wir sehen, jetzt wollten wir uns selbst ein Bild von Paris machen.

Paris – dritte Etappe unserer Frankreich Tour

 


 

Inhaltsverzeichnis

 


 

Völlig entspannt und ausgeruht von Aufenthalt im Villages Nature, wollten wir uns nun wieder geistig betätigen und freuten uns mit Spannung auf Paris. Kommen wir ohne Französisch Kenntnisse durch die Stadt? Werden wir den Weg mit der Metro finden? Das waren schon so meine Bedenken. Aber es kommt  manchmal auch anders als man denkt.

 

Unser Hotel in Paris - 3 Sterne ibis Marne la Vallee Champs Hotel

Unser Hotel in Paris – 3 Sterne ibis Marne la Vallee Champs Hotel

 

Unser Hotel – Ibis

Wir hatten spontan 2 Tage vorab auf div. Websiten nach Unterkünften in Paris geschaut. Direkt in Paris bekommt man nicht unbedingt günstig eine Unterkunft. Wir haben uns daher entschieden etwas ausserhalb zu schauen. Gebucht haben wir dann das 3 Sterne ibis Marne la Vallee Champs Hotel. Mit dem Auto ist man in 20 Minuten in der Innenstadt von Paris. Mit der Bahn dauert es schon ca. 1 Stunde.

Wir hatten 2 Nächte mit Frühstück reserviert für 3 Personen. Das Zimmer was wir bekommen haben, war winzig. Hätte jeder von uns seinen Koffer noch ins Zimmer gestellt, wären wir nirgends mehr durchgekommen. Auch das Duschbad war sehr klein. Aber gut, wir wollten da ja keine Wurzeln schlagen. Das Hotel sollte lediglich als Übernachtung dienen.

Im Gesamten machte das Hotel einen guten Zustand. Das Frühstück war ok. Etwas mehr Auswahl hätte ich mir gewünscht. Kaffee aus dem Automaten gibt es in verschiedenen Variationen, Schoki-Milch, Säfte und Wasser standen zur Wahl. Das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.

Auf dem Hof des Hotels gibt es Parkplätze. In den Sommermonaten gibt es kein Restaurant Betrieb. Zumindest hatte man uns dies so gesagt. Direkt um die Ecke vom Hotel, sind aber verschiedene Möglichkeiten Essen zu gehen.

Wer keine großen Ansprüche stellt, für den ist das Hotel völlig in Ordnung. Vor allem, weil das Hotel wirklich günstig war.

 

Empfangsbereich, 3 Sterne ibis Marne la Vallee Champs Hotel Paris

Empfangsbereich, 3 Sterne ibis Marne la Vallee Champs Hotel Paris

 

Boots-Tour auf der Seine

Im Hotel gibt es eine Stadtkarte von Paris, die solltet ihr euch auf jeden Fall mitnehmen. Denn auf der Rückseite ist auch die Karte für Strecken mit der RER und Metro. Sicherheitshalber noch die Visitenkarte vom Hotel einstecken, falls man sich doch verirren sollte 😉 Zumindest haben wir das gemacht.

Wir sind erstmal direkt dem Eiffelturm zugesteuert. Von da aus wollten wir uns orientieren.

Es ist schon ein imposanter Anblick – der Eiffelturm. Klar, werden hier erst mal Fotos gemacht… Der Fluss „die Seine“ liegt dem Eiffelturm quasi zu Füßen. Wir haben uns entschieden eine „Seine-Fahrt“ mit dem Anbieter Batobus zu machen. Das Boot fährt 8 Sehenswürdigkeiten an. An jeder der 8 Stationen kann man aussteigen oder wieder einsteigen.

 

Seine Flussfahrt Stationen Plan

Seine Flussfahrt Stationen Plan (klick zum vergrößern)

 

Die Stationen mit Batobus sind:

  • Eiffelturm
  • Musée d’Orsay
  • Saint-Germain-des-Prés
  • Notre-Dame
  • Cite de la Mode Et du Design
  • Hôtel de Ville,  Louvre und Champs-Elysee

 

Die komplette Seine-Tour dauert 1 Stunde und 47 Minuten. Vom Boot aus kann man nicht alle Sehenswürdigkeiten sehen, darum ist ein aussteigen an der einen oder anderen Haltestelle sinnvoll.

Wir sind schon direkt nach der 3. Station ausgestiegen. Also an der Station „Notre Dame“. Ein Stückchen weiter rein in die Stadt, haben wir uns ein kleines Lokal zum Essen gesucht. Das Lokal selbst war echt süß gemacht, jedoch die Bedienung total unfreundlich. Naja man kann nicht alles haben.

Den Flair von Paris spüren, das war unsere Mission. Also sind wir zu Fuss vom Notre Dame einfach Richtung Eifelturm zurückgelaufen. Das ist schon ein Strecke Fussmarsch. Aber man kann in Paris so viel entdecken. Neben dem Louvre, Place de la Concorde, Champs Elysees, Grand Palais konnten wir auch viele andere Dinge sehen und erleben. Wie zum Beispiel das Luxus-Kaufhaus „La Fayette“.

 

Seine Touren Karte

Seine Touren Karte (klick zum vergrößern)

 

Luxus-Kaufhaus „La Fayette“

Das Luxus-Kaufhaus „La Fayette“ ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Auch wenn man nur mal die Etagen erkundet. Denn hier gibt es nur Luxus Artikel von Kosmetik bis Designer Artikeln ist hier jedes Label präsent und auch mega teuer.

Einfach unglaublich riesig wirkt die 40 Meter hohe, farbige Glaskuppel, die der Galerie einen exklusiven Touch verleiht.

Leider kamen wir erst kurz vor Ladenschluss im La Fayett an, so dass wir nicht mehr auf die Dachterrasse konnten. Von da aus soll man nämlich einen tollen Blick über Paris haben. Das holen wir beim nächsten Paris Besuch einfach nach.

 

Luxus Kaufhaus La Fayette Paris

Luxus Kaufhaus La Fayette Paris

 

Lebende Wand – Le Mur-Végétal

Ganz fasziniert waren wir, von der lebenden Wand. Diese gehört zum Gebäude des Quai Branly Museums, nahe des Eifelturms in einer Seitenstraße. Der französische Botaniker Dr. Patrick Blanc hat die gesamte Nordfassade (12 Meter hoch und 200 Meter breit) mit 7600 Pflanzen und 237 Arten gepflanzt. Ein toller Anblick und sicher auch ein beliebtes Fotomotiv.

die Lebende Wand in Paris

die Lebende Wand in Paris

 

Resümee Sightseeing Paris

Nach 34.000 Schritten in Paris, hatten wir das Gefühl komplett Paris gesehen zu haben. Die Stadt hat uns sehr gut gefallen. Facettenreich, modern und doch viele kulturelle Highlights. Alle konnten wir uns an einem Tag nicht ansehen. Dennoch ist es für eine Bereicherung, eine andere Kultur, Stadt und Land gesehen und kennengelernt zu haben.

Erwähnen möchte ich noch, dass man aus Paris viele günstige Mitbringsel kaufen kann. Entgegen meiner Erwartung sind kleine Geschenke oder Andecken aus der Stadt Paris günstig. Ob in den kleinen Souvenir Geschäften oder den Händler rund um den Eiffelturm, die Miniatur Eiffeltürme verkaufen. Hier bekommt man schon 5 kleine Schlüsselanhänger für 1 Euro.

Somit geht unsere 9-tägige Frankreich Tour zu Ende. Viele Erlebnisse und Eindrücke, aus dem Disneyland, dem Villages Nature und Paris nehmen wir mit nach Hause.

Ich hoffe ihr hatte Freude daran unsere Ferien mitzuerleben. Ich bin auch ganz gespannt auf Eure Ferien mit Sightseeing Charakter und Erholung. Habt auch schon so eine Reise mit Euren Kindern oder Teenagern gemacht? Dann freue ich mich davon zu lesen. Denn Inspiration ist alles und es sind ja wieder bald Ferien 😉

Alles Liebe

Eure Verena

 

der Eifelturm in Paris

der Eiffelturm in Paris

 

 

 


 

 
 

Schreibe einen Kommentar

oder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 10 =

Ferienfinder Deals

Ferienfinder richtet sich vor allem an User die gerne das ein oder andere qualitativ hochwertige Ferien-Schnäppchen suchen. Täglich werden tausende Rabatte, Coupons und Lastminute Angebote von Reiseveranstalter, Incoming Agenturen oder Fluggesellschaften ausgeschrieben, die man als Normalverbraucher gar nicht im Überblick hat. Die Ferienfinder suchen sich aus diesem Informationspool die besonderen und interessantesten Pauschalreisen, Flüge, Eintrittskarten oder Hotelübernachtungen raus und beschreibt diese auf dem Reiseblog. Oft fließen auch private Erfahrungen ein, so dass man sich sicher sein kann, dass diese Angebote wirklich zu empfehlen sind.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis Blogparade